Veröffentlicht am

Was ist Fleece für Jacken?

Die meisten Personen besitzen mindestens ein Bekleidungsstück, das aus Fleece besteht. Und kaum einer macht sich Gedanken darüber, wie dieser Stoff überhaupt hergestellt wird und was dieser Stoff eigentlich ist. Wir klären nun all diese Fragen und zeigen damit, dass Fleece wesentlich interessanter ist als man allgemein denkt.

Wie wird Fleece hergestellt?

Fleece wird sehr oft aus Polyester hergestellt – diese Aussage trifft zumindest auf die ersten Bekleidungsstücke zu. Inzwischen gibt es auch einen Materialmix, bei dem unter anderem Wolle verwendet wird. Allgemein wird Fleece als Maschengewebe bezeichnet. Dies liegt an der Tatsache, wie die erwähnten Materialien zum Fleece verarbeitet werden. Aufgrund dieser Verarbeitung werden die besonders beliebten Eigenschaften vom Fleece erzielt:

  • weich

  • warm

  • schnelltrocknend

  • formbeständig

  • leicht

  • schweißableitend

  • teilweise sogar wasserabweisend

Doch wie wird Fleece hergestellt? Es werden aus dem Material zuerst viele kleine Schlaufen erstellt, die dann aufgeschnitten werden. Dieses Aufschneiden führt zu dem kuscheligen und wärmenden Gefühl.

Zu beachten wäre jedoch, dass es Fleece in vielen Gewichtsklassen gibt. So bedeutet, dass ein 100er Fleece sehr leicht ist und meist als Unterwäsche getragen wird – es kann jedoch auch solo im Sommer getragen werden. Das 200er Fleece eignet sich somit für den Übergang und das 300er für den Winter. Kurz gesagt: je dicker das Fleece ausfällt, umso wärmender ist es.

Wofür wird Fleece verwendet?

In erster Linie wird Fleece als wärmende Bekleidung verwendet. Dank der Eigenschaft leicht wird das Bekleidungsstück gerne unter einer anderen Kleidung getragen oder es wird im Sommer als Windschutz getragen. Wurde ein wasserabweisendes Fleece produziert, so wird es gerne von Outdoor-Fans als Oberbekleidung genutzt. Generell gilt jedoch, dass sich Fleece nicht nur im privaten Bereich, sondern auch im Businessbereich eignet. Jeder Arbeitnehmer, der spontan oder für längere Zeit nach draußen muss, freut sich über diese wärmende und windabweisende Bekleidung. Praktisch ist, dass sie leicht ist und somit in jede Tasche passt. Aber auch die Tatsache, dass es schnell trocknet, erhöht den Beliebtheitsgrad.

Handelt es sich um eine Jacke oder Pullover, der innen aufgeraut wurde, dann kann dieses die eigene Körpertemperatur regulieren. Produzierte Körperfeuchtigkeit wird vom Fleece aufgenommen und weitergeleitet.

Fleece als Arbeitskleidung

Es ist definitiv kein Wunder, dass Fleece von allen geliebt wird. Viele Sportler greifen bewusst zu diesem Material und auch als Arbeitskleidung ist dieses sehr beliebt. Hinzu kommt die Möglichkeit, einen Pullover oder Hoodie mit einem Logo besticken zu lassen – dann wird es zur perfekten Arbeitskleidung, die auf günstige Weise Werbung für das eigene Unternehmen betreibt. Besonders schick sieht eine Fleecejacke aus, wenn sie mit dem Vereinslogo bestickt wird – so weiß dann auch jeder Zuschauer, welches Team er anfeuern soll.

Bildquelle: pel ash/pixabay