Veröffentlicht am

Passen Nachhaltigkeit und Plastiktaschen zusammen?

Auf den ersten Blick nicht. Auf den zweiten Blick kann diese Aussage jedoch zutreffen und genau diesen zweiten Blick möchten wir jetzt erklären:

Was bedeutet Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit bedeutet, dass Materialien verwendet werden, die entweder natürlich oder nachwachsend sind. Somit wird bei diesem Begriff in der Regel an Holz, Baumwolle, Pflanzen, Wasser, Sonne und Wind gedacht. All diese Stoffe sind entweder (fast) unbegrenzt vorhanden oder sie wachsen schnell wieder nach und sind auf den ersten Blick nicht schädlich. Aber auch dieser Blick täuscht. Man darf nicht nur an das verwendete Material denken – man muss auch bedenken, wie dieses Material gewonnen wird und wie es zum Einsatzort kommt. Wird in diesem Fall zum Beispiel Strom benötigt, der aus Atomkraft gewonnen wird, dann hat die gesamte Angelegenheit nichts mehr mit Nachhaltigkeit zu tun – zumindest darf der schädigende Faktor nicht unbeachtet bleiben.

Sind Baumwolltaschen nachhaltig?

Wer nun der Meinung ist, dass Baumwolltaschen nachhaltig sind, der mag zum Teil sogar Recht haben. Dies aber nur, wenn es sich um Biobaumwolle handelt, die so schonend an- und abgebaut wird, dass hierdurch nichts anderes zu schaden kommt – weder der Boden noch die Menschen. Hinzu kommt, dass beim Baumwollanbau sehr viel Wasser benötigt wird und dass oft Pestizide zum Einsatz gelangen, damit der Ertrag gesteigert wird. Somit kann nicht uneingeschränkt behauptet werden, dass die Herstellung von Baumwolle nachhaltig und somit umweltschonend verläuft. Da können wir unsere Faire Trade Taschen empfehlen.

Wie sieht es mit Plastiktüten aus?

Plastik ist derzeit sehr in Verruf, da eine große Menge von diesem Material im Meer landet. Dies ist natürlich in keinster Weise zu verzeihen. Trotzdem gibt es Einkaufs- und Shoppingtaschen aus Polypropylen, die durch ihre Produktion einen deutlich geringeren Schaden anrichten. Hinzu kommt, dass diese beliebten Taschen wiederverwendbar sind – hierbei liegt kein Vergleich zu den dünnen Plastiktüten vor, die von den Supermärkten für ein paar Cent verkauft werden.

Welchen weiteren Vorteil haben PP-Taschen?

Abgesehen davon, dass insbesondere die etwas größeren Plastiktaschen gerne verwendet werden, dienen diese sogar zu Werbezwecken. Solche Taschen lassen sich auf jeder Seite mit jedem Logo oder einem Bild bedrucken. Auf diese Weise entstehen schöne, moderne und schicke Taschen, die mehr als nur eine Shoppingtasche sind. Daher werden diese auch gerne im Rahmen von Messen verwendet, um darin Werbegeschenke und Prospekte zu deponieren.

Definitiv stellen Shoppingtaschen aus Polypropylen eine sinnvolle Alternative zu Baumwolltaschen dar und kommen ohne Weichmacher aus.

Bildquelle: Beer/pixabay